Aufzucht

Die Wurfbox steht in einer ruhigen Ecke des Arbeitszimmers. Die Zuchthündin kann sich zurückziehen, hat aber das Familienleben gut im Blick. Ebenso können wir von der Küche aus die Hundefamilie beobachten. Die Welpen entdecken zuerst das Arbeitszimmer, danach die Küche. Hier können sie am geschäftigen Familienalltag teilnehmen. Das Arbeits-/Welpenzimmer hat einen direkten Zugang zum Aussenbereich. Über eine Rampe gelangen die Welpen auf die gedeckte Terrasse, wo auch der wind- und wettergeschützte Ruheplatz liegt. Von hier auf können sie in den Garten gehen, der mit verschiedenen Untergründen wie Gras, Kies und Gartenplatten den Tastsinn anregt. Ein Welpenbad lädt zum planschen ein, verschiedene Spielsachen verführen zum Spielen und Lernen. Rundum ein vielseitiger Abenteuerspielplatz für neugierige und aufgeweckte Holländerwelpen!

Ein Teil meiner Meerschweinchenstallungen steht innerhalb des grosszügigen Welpenauslaufes. So lernen die jungen Hunde diese flinken Piepser kennen, ohne dass sie diese jagen können. Die Meerschweinchen werden also einfach ein Teil des Hundelebens.

Der einzige negative Punkt dieses Auslaufes ist wohl der Gartensitzplatz, welcher nicht überdacht ist. Doch ich bin überzeugt, dass die zukünftigen Welpenbesitzer ebenso wetterfest sind wie unsere Holländer es sind und sich bei ihren Besuchen der Witterung angepasst kleiden ;-)